Maschinenstickerei

 Maschinenstickerei als Alternative zum Druck

Um Maschinenstickerei umsetzen  zu können, muss zuerst die Graphic gepuncht werden. Als Punchen bezeichnet man das digitalisieren des Stickmotivs in eine Stickdatei. Diese legt jeden einzelnen Stich Ihres Motives fest. Dann wird das gewünschte Stickbild über die Stickmaschine auf das Trägermaterial übertragen.

Dazu wird das Produkt je nach Größe des Motives und Materialart in einen Rahmen eingespannt, in die Maschine eingelegt und mit dem vorher programmierten Logo veredelt.

Der besondere Charme einer Stickerei ergibt sich aus dem Fadenglanz und dem plastischen Stickbild. Die Bestickung ist außerdem extrem langlebig und widerstandsfähig. Die meisten Garne sind bis 90 Grad waschbar und somit optimal als Veredelung für jede Form von Textilien geeignet.

Holen Sie sich ihr individuelles Angebot.

Bei eingestickten Motiven kann eine gewisse Komplexität gerne gegeben sein. Allerdings ist es nicht möglich Farbverläufe zu sticken. Auch zu kleine Schriften können problematisch sein. Nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.